Viele Behinderungen sind nicht von außen sichtbar. Als wir diese Grafik oben im Internet fanden, fragten wir unsere Kontakte auf Facebook und Twitter, welche unsichtbaren Behinderungen ihnen denn einfallen. Hier ist das Ergebnis:

Die besonders fett gedruckten Wörter wurden am häufigsten genannt, darunter “Autismus”, “Gehörlosigkeit”, “chronische Erkrankungen” und “psychische Erkrankungen”. Vielleicht regt es Journalistinnen und Journalisten dazu an, auch vermehrt über solche Themen zu berichten – und Nichtbetroffene zum Denken darüber an, dass manche Menschen mit Einschränkungen leben, die man eben nicht direkt wahrnimmt, was nicht heißt, dass sie nicht einschränkend sind.

Titelbild: www.facebook.com/breakthrupeoplesolutions

Grafik: Unsichtbare Behinderungen (http://www.wordle.net/create)