Marlies Hübner

m_huebner-portrait

Marlies Hübner ist Autorin und lebt in Wien. Im Erwachsenenalter wurde sie mit Autismus diagnostiziert und widmet sich seitdem der Aufklärung über diese Behinderung. In ihrem Debüt „Verstörungstheorien“, einem teilfiktionaler Roman über eine autistische Protagonistin, geht sie auf die Schwierigkeiten ein, die ein Leben mit einer unsichtbaren Behinderung mit sich bringt. Wenn sie nicht gerade Bücher oder andere Texte schreibt, twittert sie über Behinderung, Feminismus und das Leben auf einem scheinbar fremden Planeten.
Alle Artikel von Marlies lesen.

Weitere Artikel von Autor*innen

Jahresrückblick 2017 – Behinderung in den Medien

Ob als Wettermoderatorin für einen Tag oder mitten drin in Castingshows: Mit verschiedenen Facetten nahmen behinderte Menschen an Medienspektakeln 2017 teil. Es könnte noch selbstverständlicher werden, dass sie Medien aktiv mitgestalten. Immerhin werden brennende Themen in Beiträgen behandelt. Lilian Masuhr mit einem Jahresrückblick.

Read More
Loading

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.