Zur Navigation Zum Inhalt

Beiträge von Andi Weiland
Jahrgang 1985, Studium der Politik- und Kommunikationswissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Langjährige Erfahrungen im Bereich der Jugendarbeit und Förderung von NachwuchsjournalistInnen. Vorstand der Jugendpresse Deutschland e.V. und Verantwortlicher der Medienprojekte „politikorange“ und „Jugendfotos.de“. Beschäftigt sich mit Technikphilosophie und betreibt mit ohrenflimmern.de sein eigenes Blog. Seit 2010 Gastredakteur bei der Berliner Gazette und seit 2011 Projektmitarbeiter bei den SOZIALHELDEN e.V.

Screenshot von Zitty-Artikel (Print): http://www.zitty.de/die-rocknrollerin.html
in Presse, Pressestimmen

„Die Rock’n’Rollerin – Festival mit Rollstuhl“ – Adina Hermann und Leidmedien

In der zitty Berlin gab es einen Beitrag mit unserer Grafikerin Adina Hermann (geb. Baß) von Franziska Felber. Zur Titelstory „Rock’n’Roll! Wie sich Berliner mit Behinderung die Stadt erobern“ erzählt Adina, wie sie mit ihrem Rollstuhl auf Festivals unterwegs ist. Dazu gab es weitere Porträts zu Inklusion (Job, Schule, Wohnen) und Berichte zur Behindert und verrückt feiern – Pride Parade Berlin. Leidmedien.de wurde in der Linkliste genannt.

Weiterlesen ›
Screenshot: http://www.pressesprecher.com/nachrichten/behindert-sein-oder-werden-inklusion-der-pr-7981
in Presse, Pressestimmen

Chancen von inklusiver PR – Raul Krauthausen im Magazin Pressesprecher

Im Magazin „Pressesprecher“ sprach Raul Krauthausen darüber, wie das Thema Inklusion in der PR-Arbeit genutzt werden kann. Anlass war sein Workshop zu Chancen einer inklusiven Unternehmenskommunikation auf dem Kommunikationskongress des Bundesverbands Deutscher Pressesprecher.

Weiterlesen ›
Screenshot: https://rdl.de/beitrag/von-barrieren-und-grenzg-ngerinnen-behinderung-und-dritte-welt
in Presse, Pressestimmen

„Behinderung in den Medien“ – Radio Dreyeckland – Leidmedien.de

In der Sendereihe südnordfunk bei Radio Dreyeckland sprach Lilian Masuhr zum Thema Behinderung in den Medien und Leidmedien.de. Der Beitrag „Von Barrieren und GrenzgängerInnen – Behinderung und Dritte Welt“ war Teil der Beiträge zu Lebenswelten von Menschen mit Behinderung im Globalen Süden, neben Beiträgen zu Disability Studies, der Behindertenbewegung in Pakistan und einem Erfahrungsbericht über ein Leben mit Behinderung in Angola.

Weiterlesen ›
Quelle: www.facebook.com/breakthrupeoplesolutions
in Aktuelles

„Unsichtbare Behinderungen?“ – Meinungen im Netz

Viele Behinderungen sind nicht von außen sichtbar. Auf Facebook und Twitter fragten wir nach, welche unsichtbaren Behinderungen es denn so gibt.

Weiterlesen ›
(Quelle: Screensho detektorfm.de)
in Presse, Pressestimmen, Startseite

„Das Leid in den Medien“ – Interview bei detektor.fm zu Berichterstattung über Depression

Wie über Depression und Suizid berichten? Lilian Masuhr von Leidmedien.de gab anlässlich des Todes von Fußballprofi Andreas Biermann dem Sender detektor.fm ein Interview zur Berichterstattung über Menschen in psychischen Krisen.

Weiterlesen ›
Bloggen über den Alltag mit Behinderung – Mittelbayerische Zeitung
in Presse, Pressestimmen

Bloggen über den Alltag mit Behinderung – Mittelbayerische Zeitung

Die Mittelbayerische Zeitung berichtete am 10.07.14 im Gespräch mit Raúl Krauthausen über Leidmedien und die verstärkte Sichtbarkeit des Alltags von Menschen mit Behinderung im Internet.

Weiterlesen ›
Screenshot: https://soundcloud.com/graffidi/graf-fidi-klartext
in Aktuelles

Graf Fidi und sein Song „Klartext“ – Rap über Medien und Behinderung

In seinem Song „Klartext“ rappt Graf Fidi für einen Radiomoderator, wie er gerne in den Medien dargestellt werden würde – nicht als Opfer oder Held, einfach als Rapper.

Weiterlesen ›
Quelle: Sozialhelden e.V. (CC by)
in Aktuelles, Sichtweisen

Diskussionen im Büro: Ein Exoskelett bei der Fußball-WM

Am 12. Juni ist es endlich soweit. In Brasilien startet das größte Event um einen kleinen Ball, der die ganze Zeit getreten wird. Auch bei uns im Büro ist die Fußball-WM ein Thema und neben den Spielen interessiert uns dieses Mal besonders die Eröffnungsfeier. Denn zum ersten Mal wird Fußball mit Behinderung verknüpft und die WM durch einen im Exoskelett eröffnet. Aber was ist genau die Botschaft? Ein paar Gedankengänge aus dem Sozialhelden Büro.

Weiterlesen ›
„Schleudergefahr im Rolli“ – Die Welt
in Presse, Pressestimmen, Startseite

„Schleudergefahr im Rolli“ – Die Welt

Raul Krauthausen sprach mit Julia Friese (DIE WELT) über die neue RTL-Sendung „Reset – Zurück ins Leben“, gängige Stereotype gegenüber Menschen mit Behinderung und Inklusion.

Weiterlesen ›
Screenshot: http://www.welt.de/vermischtes/article128386064/Wunder-gibt-es-immer-wieder-bei-RTL.html
in Analyse

„Reset – Zurück ins Leben“ – Reaktionen zur RTL-Dokusoap

Diese Woche startete die RTL-Dokusoap „Reset – Zurück ins Leben“. Was die Presse dazu schrieb und wie die Reaktionen auf Facebook waren, hier im Überblick.

Weiterlesen ›