Zur Navigation Zum Inhalt

Aktuelles

Leserbrief an Redaktionen schreiben
in Aktuelles

Leserbrief an Redaktionen schreiben

Es erreichen uns häufiger mal Emails, Nachrichten auf Facebook oder Tweets, ob wir nicht einer Redaktion mal einen Leserbrief zu einem bestimmten Beitrag schicken könnten. Da es unzählig gute wie weniger gute Beiträge in den Medien über behinderte Menschen gibt, wollen wir euch hiermit ermutigen, selbst aktiv zu werden. Für diejenigen, die noch ein paar Tipps zum Verfassen eines Leserbriefes gebrauchen können, haben wir hier einiges zusammengestellt.

Weiterlesen ›
Wahlprogramme zur Bundestagswahl 2013 in Leichter Sprache
in Aktuelles, Analyse

Wahlprogramme zur Bundestagswahl 2013 in Leichter Sprache

Welche Informationen bekommt man aus den Wahlprogrammen zur Bundestagswahl 2013 in Leichter Sprache? Leidmedien.de machte einen Vergleich.

Weiterlesen ›
Studie zur Diskriminierung: Eine Pressemeldung und ihre journalistische Umsetzung
in Aktuelles, Analyse

Studie zur Diskriminierung: Eine Pressemeldung und ihre journalistische Umsetzung

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat eine Studie über Benachteiliungserfahrungen von Kindern und Jugendlichen im Bildungsbereich und im Arbeitsleben herausgegeben. Natürlich nutzen nicht alle JournalistInnen eine Pressemeldung gleichermaßen, aber interessanterweise zeigten die Berichte durch die journalistische Freiheit plötzlich bestimmte begriffliche Nuancen. Wir haben einige Artikel gelesen und in folgende Kategorien eingeteilt:

Weiterlesen ›
Schizophrenie, Depression, Suizid – Tipps für Medien
in Aktuelles, Rückblick

Schizophrenie, Depression, Suizid – Tipps für Medien

In welchem Kontext wird meist über Menschen mit psychischen Erkrankungen berichtet? Und welche klischeehafte Bildsprache wird verwendet? Auf dem Workshop “Journalistische Berichterstattung über Menschen mit psychischen Erkrankungen”, organisiert vom Aktionsbündnis Seelische Gesundheit, trafen sich Psychiater, Journalisten und Betroffene. Lilian Masuhr hat daran teilgenommen.

Weiterlesen ›
Foto von: Stefan Franke / www.jugendfotos.de, CC-Lizenz(by-nc-nd)
in Sichtweisen

„Nur wer einen Verstand besitzt, kann ihn auch verlieren.“

Psychische Krisen kennen wir vor allem durch die vermehrte Berichterstattung über das „Burnout-Syndrom“. Dabei gibt es ganz verschiedene Ausprägungen von Krisen. Doch obwohl in Deutschland viele Menschen von etwa Depression oder Schizophrenie betroffen sind, bleiben diese Einschränkungen unsichtbar. Heike Oldenburg versucht eine Einordnung.

Weiterlesen ›
Foto: John O'Sullivan / Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)
in Sichtweisen

Kein Rain Man – Über Autismus berichten

Als Dustin Hoffman in dem Hollywood-Klassiker „Rain Man“ Karten und Streichhölzer in rauschender Geschwindigkeit zählte, wurde für viele Zuschauer ein Bild über Autisten geboren. Der Blogger bestOfCrumbs möchte das Bild vom „Hochbegabten“ aber „emotionslosen Menschen“ gerade rücken und es lieber um viele Facetten erweitern.

Weiterlesen ›
Die Behinderung und ich
in Sichtweisen

Die Behinderung und ich

Seit alle „Inklusion!” rufen, wird es Zeit zu schauen, was Behinderung eigentlich mit jemandem zu tun hat, der nicht behindert ist. Eine kritische Selbstbetrachtung von Lilian Masuhr.

Weiterlesen ›
Foto: Max Wohlers / www.jugendfotos.de, CC-Lizenz (by-nc-nd)
in Sichtweisen

Drama, Scherben, Wunderheilung – Klischees der Behinderung in Film und Fernsehen

Behinderung macht depressiv und passiv – und wenn es keine Wunderheilung gibt hat das Leben keinen Sinn. Im Fernsehen werden viele solcher Klischees immer noch rauf und runter gespielt. Laura Gehlhaar über stereotype TV-Dramaturgien der Behinderung, und warum sie so fatal sein können.

Weiterlesen ›
Foto: blende 2komma2 / www.jugendfotos.de, CC-Lizenz(by-nc-nd)
in Sichtweisen

Von Klischees freischwimmen

Christiane Reppe ist eine leidenschaftliche Schwimmerin und verbringt so viel Zeit im Wasser und Fitnessraum, wie andere Menschen im Büro. Trotzdem sind einige Medien mehr an ihrer Behinderung als an ihren Leistungen interessiert.

Weiterlesen ›
Foto: John Liu / Flickr.com (CC BY 2.0)
in Sichtweisen

Was ich mir für 2012 von den Medien wünsche

Christiane Link ist Journalistin und da schaut man bei den Kollegen auch mal gerne genauer hin, was sie so schreiben. Dabei fallen Link immer wieder Worthülsen beim Thema Behinderung auf, aus denen sie Wünsche an die Medien formuliert.

Weiterlesen ›